Was Ihr tun könnt, um die Initiative zu unterstützen:

Helft mit beim Unterschriften-Sammeln!

Wir haben einen Flyer und eine Unterschriftenformular für alle vorbereitet, die uns unterstützen wollen. Ladet beides herunter und sammelt Unterschriften gegen die geplante Umleitungsstrecke und für ein neues Umleitungskonzept. Sprecht Freunde und Bekannte an. Klingelt bei Euren Nachbarn.

Über 100 Anwohner haben sich bereits in den E-Mail-Verteiler eingetragen und es kommen aktuell viele neue aus der Jülicher-, Behm-, und Schivelbeiner Straße hinzu. Auch dort wurden viele davon überrascht, dass bald 10.000 Autos pro Tag mehr durch die Wohnkieze im Wedding und Prenzlauer Berg rollen.

Wie die Akteneinsicht gezeigt hat, würden durch die geplante Umleitungsstrecke Lärm- und Schadstoff-Grenzwerte überschritten und das für die Dauer von – mindestens – zwei Jahren. Wichtige Fragen, zum Beispiel wie die vielen Kinder in beiden Vierteln weiterhin sicher über die Straße, zur Schule, Kita, den Spielplätzen oder der Sporthalle in der Malmöer Straße kommen, bleiben in dem bisherigen Konzept unberücksichtigt.

Wenn jede/r von Euch 10 Unterschriften sammelt, kommen wir auf über 1.000 Unterschriften und haben damit 1.000 starke Argumente mehr, um bei der Senatsverwaltung mit unseren Forderungen Gehör zu finden.

Hier könnt Ihr die Flugblätter downloaden:

Macht mit! Über unsere Kontaktseite/E-Mail-Verteiler erfahrt Ihr, wo Ihr die Listen abgeben könnt.